Wie Liquid selber mischen?

Noch vor einigen Jahren waren die E Zigaretten hierzulande gänzlich unbekannt. Durch die immer strenger werdenden gesetzlichen Regelungen, was die herkömmlichen Zigaretten betrifft hat sich dies mittlerweile geändert. Auch die Auswahl an verschiedenen Liquids ist deshalb rasant angewachsen. Neben den einzelnen Aromen unterscheiden sich diese auch in ihren Zusammensetzungen und der Stärke des enthaltenen Nikotins. Besonders wer noch nicht lange dampft, ist dann schnell überfordert. Wer genau wissen möchte, aus was sich sein Liquid zusammensetzt, der kann auch einfach Liquid selber mischen. Nebenbei ist dies auch sehr viel kostengünstiger.

E-zigarette dampf

 

 

E-Liquid selbst mischen = Geld sparen

10ml fertig gekauftes Liquid = ~ 5€

10ml selbst gemischtes Liquid = ~ 0,20 – 0,50 €

noch Fragen? 😉

 


Der Markt für E-Zigaretten hat sich in den letzten Jahren schnell weiterentwickelt. Mittlerweile gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl an fertigen E Liquids. Der Dampfer hat dabei die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Aromen, Nikotinstärken und Grundzusammensetzungen.


 

Die richtige Zutaten

Wer sich sein Set selbst zusammenstellen möchte, dann benötigt ebenso folgendes Zubehör welches in vielen gängigen Sets enthalten ist:

reine Aromen* nach Geschmack ohne Öle, Farbstoffe oder Zucker*

PG/VG-Basis* in unterschiedlichen Mischungen ohne und mit Nikotin in unterschiedlichen Stärken*

Rührspatel und Messbecher

Einwegspritzen* mit unterschiedlichen Volumen

Einwegpipetten*

Aufziehkanüle(n)

diverse Fläschchen in unterschiedlichen Größen*

Schutzbrille

Einweghandschuhe

destilliertes Wasser


Wie läuft das Mischen eines E-Liquids ab?

Wenn du ein Aroma zum ersten Mal anmischt, solltest du maximal 10ml Liquid damit herstellen. Wenn die Konzentration zu hoch oder zu niedrig ist oder dir das Aroma dann nicht schmecken, kannst du einen neuen Versuch wagen. Als kleines Beispiel nehmen wir 10 ml Liquid mit Mentholgeschmack an:


  1. Wir haben eine Basis und ein Aroma, welches z. B. mit 5 % gemischt werden muss. Du willst nur 10 ml Liquid selber herstellen. Genau gerechnet bedeutet, dass das Du 9,5 ml Basis und 0,5 ml Aroma mischen musst, damit du 10 ml Liquid bekommen. Wir nehmen die Basis und geben 10 ml in unseren Mischbehälter. Am besten geht das mit der Spritze, zusätzlich orientiere dich an der aufgedruckten Skala an dem Messbecher und fülle vorsichtig ein.


  2. Wir setzten die Kanüle auf die Spritze. Für Aromen nehmen wir dabei am besten immer 1ml Spritzen, da hiereine simple und präzise Dosierung möglich ist.

  3.  Wir müssen wissen, wie viel Aroma wir unserer Basis hinzufügen wollen. Empfohlene Dosierung steht irgend etwas von 0,X %,  X Promille oder 1-2 gr/ Kilo Endprodukt. Diese müssen vor irgendwelchen Panschereien verdünnt werden. 10 Promille etwa in 5 ml Testliquid sind 0,5 ml. Diese Aromen verdünnen erst einmal, normalerweise reicht da 1:10. Wir stechen mit der Kanüle der 1 ml Spritze durch den Kunststoffstöpsel der Aroma-Flasche und nehmen 0,5 ml Aroma in unsere Spritze auf. Im Anschluss geben wir das nun aufgezogene Aroma einfach zu der Basis im Mischbehälter!

  4. Wir verschließen den Mischbehälter und mischen alles gut durch.

  5. Im Anschluss füllen wir das Liquid direkt in eine leere Liquidflasche.

  6. Fertig! Wer will, kann das Liquid jetzt direkt im Verdampfer seiner Wahl testen.

  7. Der Geschmack der Liquids ändert ich in der Regel noch innerhalb der der nächsten Wöche. Wie stark die Geschmacksänderungen ausfallen, kann nicht pauschalisiert werden, dies ist von Aroma zu Aroma unterschiedlich.

  8. Das war es auch schon fast, viel Spaß beim dampfen!

 

,,Liquid selber mischen‘‘- Was sich zunächst anhört, als bräuchte man dafür mindestens einen Masterabschluss in Chemie ist in Wirklichkeit ganz einfach. Wichtig ist nur, dass man sich an die Schritt-für-Schritt-Anleitung hält.

Die Basen zum Liquid selber mischen:

Wer selber mischen möchte, der muss zunächst die Zusammensetzung der Basen kennen. Die Basen bestehen normalerweise aus Propylenglycol und pflanzlichem Glycerin. Auch Wasser ist ein fester Bestandteil. Soll das Liquid außerdem nikotinhaltig sein, muss dieses als weiterer Zusatz berücksichtigt werden. ( fertige Liquidbasen findet ihr hier )
Wem die Bezeichnung Propylenglycol zunächst einmal nichts sagt, der kann sich diesen Stoff als einen einfachen Geschmacksträger vorstellen. Das Glycerin wird hingegen benötigt, damit der typische Dampf entstehen kann. Wer dieses Wissen besitzt, kann seine Mischung nun quasi personalisieren. Wenn ein starker Geschmack im Vordergrund steht, sollte also ein hoher Anteil an Propylenglycol verwendet werden. Dient die E Zigarette jedoch auch optischen Zwecken, sollte mehr Glycerin beigegeben werden. Besonders für Anfänger ist es wichtig, dass die Intensität nicht zu hoch ist, da ansonsten Nebenwirkungen auftreten können. Typisch ist hier ein starker Reizhusten. Wer jedoch beide Anteile zu je 50 Prozent mischt, der ist auf der sicheren Seite. Hinzugegeben wird anschließend noch das Nikotin.
Auch hier entscheiden bei der Dosierung die persönlichen Vorlieben des Benutzers.

Die Utensilien zum selber mischen

Liquid flaschen voll mit Aroma

Nachdem nun für das elementare Grundwissen gesorgt wurde, muss natürlich noch erklärt wissen, was für das Mischen genau benötigt wird. Auch die Frage, wo diese Sachen gekauft werden können, ist nicht ganz unwichtig.

Das Basisliquid

Das Basisliquid bildet die Grundlage von der Mischung und beinhaltet das Propylenglycol und das Glycerin. Die Mischverhältnisse unterscheiden sich, deshalb sollte bei dem Kauf besonders genau auf diese Angabe geachtet werden. Bei einer Angabe die wie folgt lautet:

50, 40, 10 ist 50 Prozent Propylenglycol, 40 Prozent Glycerin und 10 Prozent destilliertes Wasser enthalten.Der Nikotingehalt wird ebenfalls in Prozent, aber separat angegeben. Ein üblicher Wert sind 10mg/ml.

Wer wirklich selbst mischen möchte, der kann auf diese ,,Zutat‘‘ jedoch auch verzichten. Schließlich handelt es sich um eine Mischung aus drei Stoffen, die auch separat eingekauft und selbst gemischt werden können. Einfacher und bequemer ist es jedoch das Fertigprodukt zu bestellen.


ACHTUNG:

ICH RATE JEDEM FERTIGE LIQUIDBASEN ZU KAUFEN UND DIESE MIT AROMA ZU MISCHEN. WENIGER AUFWAND BEI GLEICHEN KOSTEN. IN FERTIGEN LIQUIDBASEN STIMMT DAS MISCHUNGSVERHÄLTNIS DER KOMPONENTEN UND ES SIND MEHRERE NIKOTINSTÄRKEN VERFÜGBAR. ALSO LIEBER DAS LIQUID SELBER MISCHEN UND NICHT DIE BASE :).

FERTIGE BASEN FINDEN SIE BEI www.liquid-power.de *


 

Wird auch oft gesucht:

  • Liquid selbst herstellen
  • Liquid selber herstellen
  • E-Liquid selbst mischen
  • E-Liquid mischer
  • Liquids selber mischen
  • E-Liquids selber mischen